Tattster Temporäre Tattoos

 

Allgemeine Infos

Unsere temporären Tattoos sind Abziehbilder, die mit Wasser auf die Haut aufgetragen werden und dort für einige Tage kleben bleiben. Temporäre Tattoos sind auch bekannt unter der Bezeichnung Klebetattoos, Hauttattoos oder Abziehtattoos.

Beim Auftragen auf die Haut mit Wasser löst sich der Transferfilm vom Trägerpapier und bringt so die Farbe auf die Haut. Sobald das Tattoo auf der Haut wieder getrocknet ist, kann man damit auch ins Wasser springen oder duschen ohne dass es sich ablöst. Klebetattoos in guter Qualität sind nämlich wasser- und sogar seifenfest. Die Zusammensetzung des Transferfilms ist außerdem entscheidend für die Qualität temporärer Tattoos. Der Transferfilm muss elastisch bleiben um sich anzupassen wenn die Haut gedehnt wird.

Unsere Tattoos sind seifen- und wasserfest, haben einen sehr elastischen Transferfilm und wir benutzen nur Farben die für Kosmetikanwendungen zertifiziert sind.

Anwendung

Temporäre Tattoos sind mit einer Schutzfolie abgedeckt. Vor dem Anbringen des Tattoos auf der Haut muss diese entfernt werden. Das Tattoo wird nun an die gewünschte Stelle auf der Haut angebracht. Aufgrund des Transferfilms bleibt das Tattoo bereits jetzt auf der Haut kleben. Deshalb muss man sich vorher sicher sein, dass man sich für die richtige Stelle entschieden hat. Am Besten also testen solange die Schutzfolie noch drauf ist.

Wenn man sich für eine passende Stelle entschieden und das Tattoo auf die Haut geklebt hat, drückt man einen in Wasser getränkten Schwamm für ungefähr 30 Sekunden gegen die Rückseite des Tattoos. Es ist wichtig darauf zu achten, dass das temporäre Tattoo überall nass wird, da nur so das komplette Tattoo auf die Haut übertragen werden kann. Nach 30 Sekunden das Trägerpapier vorsichtig abziehen, und bei Bedarf mit Wasser nochmals ein wenig befeuchten.

Als letzten Schritt sollte man das Tattoo bei entpannter Haut vollständig trocknen lassen. Direkt nach dem Auftragen glänzt das Tattoo noch, was aber nach einem Tag verschwunden ist. Sobald der Glanz verschwunden ist kann man ein gutes Design leicht mit einem echten Tattoo verwechseln.

Entfernen

Zum Entfernen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wir haben alle getestet, und unsere beliebteste Methode ist Klebeband! Einfach etwas Klebeband auf das Tattoo kleben und abziehen – das Tattoo bleibt am Klebeband hängen. Diesen Schritt mehrmals wiederholen.

Man kann auch Baby-Öl verwenden um es abzulösen, was sehr sanft ist, jedoch etwas mehr Geduld erfordert.

Wer das Tattoo gerne schnell und einfach ablösen möchte kann es unter der Dusche mit einem Schwamm abreiben. Danach kann es aber sein, dass die Haut leicht gerötet ist.

Wenn man einfach wartet lösen sich temporäre Tattoos nach einigen Tagen automatisch von der Haut ab.